Monatsbotschaft August 2021

 

August 2021 – Die Zeit der Prüfungen

Der August steht für die Tarotkarte – „die Kraft“ und das Sternzeichen – „Löwe“

Es gab schon immer Zeiten, die es mir schwer machten die passenden Worte zu finden.

Aber in diesem Monat fällt es mir richtig schwer die Kraft, als Kraft darzustellen.

Es ist eine Kraft, die wir brauchen werden.

Denn der August kann sich als ein Monat der Prüfungen herausstellen.

Wahrscheinlich haben schon ganz viele unter euch die eine oder andere Prüfung in ihrem Leben durchlebt und werden schon mal hellhörig.

Auch mir geht es so, denn manchmal fehlt die Kraft, die Herausforderungen zu meistern.

Das sind Zeiten, wo wir uns jemanden wünschen, der uns in den Arm nimmt wie der Vater sein Kind und sanft über unser Haar streicht und sagt: „ Mach dir keine Sorgen, es wird alles gut!“

Die berühmte Schulter, um sich anzulehnen.

Wenn ihr so eine Schulter habt, haltet sie in Ehren!

Aber trotzdem solltet ihr anfangen euer Kraftfeld in euch aufzubauen.

Denn es muss jeder seinem persönlichen Löwen oder Widersacher begegnen.

Ob du ihn selbst hervorgerufen hast oder er dir als Aufgabe präsentiert wird, spielt keine Rolle.

Denn im August bedeutet es, dass wir uns den persönlichen Dingen, die nur etwas mit uns zu tun haben, stellen müssen.

Bei dieser Begegnung kann dir erst einmal keiner helfen, außer dein Schöpfer.

Natürlich ist es immer von Vorteil, wenn man sich als Familie oder Gruppe einem Thema stellt und gemeinsam durch diese Zeit gehen kann.

Das solltet ihr auch beherzigen und euch umtun wer dafür in Frage kommen könnte.

Und doch gibt es deinen eignen Bereich, den nur du bewältigen kannst.

Und hier kommt es darauf an, wo wir gerade stehen.

Wie viele Prüfungen hast du schon bewältigen müssen und wie bist du aus ihnen herausgetreten?

Jede bestandene Prüfung hat dir ein großes Maß an Kraft und Stärke mitgegeben.

Wenn du schon im Vertrauen bist und weißt, dass es eine Macht gibt, die uns lenkt und führt und egal welche Aufgabe in dein Leben tritt, du weißt dass es jetzt gerade die richtige Prüfung für dich ist.

So kann man sagen, je härter die Schule der Vergangenheit war, um so bessere Voraussetzungen hast du jetzt in dieser Zeit!

Die Schule des Lebens!

Es heißt nicht umsonst, frage keinen Gelehrten,sondern einen Erfahrenen

Was bisher von so manchen als Schwäche angesehen wurde, kann sich jetzt als Stärke zeigen.

Denn jede Niederlage, jeder Verlust, den du erlitten hast, hilft dir jetzt mit dieser Zeit der Prüfungen besser zurechtzukommen.

Da wir nicht so zufällig zu dieser Zeit hier auf Erden leben, sondern eine große Aufgabe bewältigen wollen, vielleicht auch unsere Meisterschaft machen, sollten wir den Aufgaben ins Auge blicken.

Nimm all deinen Mut zusammen und stell dich der Herausforderung. Zeig das auch du Grenzen hast und geh aus der Angst!

Denn Angst ist ja bekanntlich immer ein schlechter Ratgeber, sondern das Feld der Angst ist immer gleich destruktiv.

Egal ob du Angst vor einer Krankheit oder Angst vor einem Piks hast.

Angst ist Angst.

Aber gerade die wird uns richtig im Wege stehen und das Leben unnötig schwer machen.

So können wir nichts bewegen.

Wir müssen uns alle dieser Situation stellen, egal was du erlebt hast.

Wurdest du bisher geschont und dein Leben ist leicht gelaufen, wird es jetzt die Möglichkeit geben alles aufzuholen.

Diejenigen die schon einiges erlebt haben müssen genauso durch, aber haben vielleicht oder hoffentlich schon das Vertrauen im Gepäck, das nach der Prüfung alles in die richtige Ordnung kommt.

Wenn ihr die Wasserklangbilder kennt, wisst ihr, dass sich wunderschöne Bilder zeigen bis zu einem bestimmten Punkt. Dann ist erst einmal nichts mehr zu sehen. Wenn dieser Punkt aber überschritten wird, das heißt die Frequenz erhöht sich noch mehr, entstehen noch unglaublich schönere Bilder als zuvor.

Und ich denke an dieser Stelle stehen wir gerade.

Es ist die Sintflut da und die Arche Noah steht bereit, die Gottvertrauen heißt.

Es ist aber auch die Zeit der großen Verwirrung da.

Deshalb wenn man uns verwirren möchte, geh in dich und überprüfe, ob es der Wahrheit entspricht.

Jeder von uns kennt das Gefühl eine Gänsehaut zu erhalten, wenn wir etwas sagen oder hören, was für uns richtig ist.

Das kann man einfach nicht beeinflussen. Hier gehen unsere Zellen in Resonanz mit der Wahrheit!

Also machen wir uns bewusst, wir kommen nur gemeinsam auf die nächste Stufe und egal wo du stehst, die Herausforderungen sind für alle gleich da.

Wenn du mit den Herausforderungen vertraut bist, erinnere dich daran, wie es dir damit ging und unterstütze diejenigen, die nun alles auf einmal bewältigen müssen.

Es geht nur gemeinsam!

Und das ist wohl die allergrößte Aufgabe für uns Menschen,

denn wir wurden solange aufgehetzt, gespalten und gegeneinander aufgebracht.

Erst in der Not fangen wir an, alle Dogmen zu vergessen und sehen im anderen einfach nur noch die Schwester oder den Bruder. Und genau da erkennen wir auch die Herzmenschen.

Kein Mensch möchte den anderen derart leiden sehen, weil wir wissen, dass dieses Leid auf uns zurückkommt.

Also lasst uns den August mit all seinen Herausforderungen und Prüfungen gemeinsam bewältigen.

Gott mit uns!

In Liebe und Dankbarkeit

Eleonore

Für alle, die noch etwas Unterstützung brauchen oder Fragen haben, bin ich von Herzen gern da.

Vereinbart einfach einen Termin mit mir. Ich freue mich über jeden, der Hand in Hand mit uns geht!

Herzlich eure Eleonore

Text © Eleonore Streil

Schreibe einen Kommentar

Monatsbotschaft August 2021

 

August 2021 – Die Zeit der Prüfungen

Der August steht für die Tarotkarte – „die Kraft“ und das Sternzeichen – „Löwe“

Es gab schon immer Zeiten, die es mir schwer machten die passenden Worte zu finden.

Aber in diesem Monat fällt es mir richtig schwer die Kraft, als Kraft darzustellen.

Es ist eine Kraft, die wir brauchen werden.

Denn der August kann sich als ein Monat der Prüfungen herausstellen.

Wahrscheinlich haben schon ganz viele unter euch die eine oder andere Prüfung in ihrem Leben durchlebt und werden schon mal hellhörig.

Auch mir geht es so, denn manchmal fehlt die Kraft, die Herausforderungen zu meistern.

Das sind Zeiten, wo wir uns jemanden wünschen, der uns in den Arm nimmt wie der Vater sein Kind und sanft über unser Haar streicht und sagt: „ Mach dir keine Sorgen, es wird alles gut!“

Die berühmte Schulter, um sich anzulehnen.

Wenn ihr so eine Schulter habt, haltet sie in Ehren!

Aber trotzdem solltet ihr anfangen euer Kraftfeld in euch aufzubauen.

Denn es muss jeder seinem persönlichen Löwen oder Widersacher begegnen.

Ob du ihn selbst hervorgerufen hast oder er dir als Aufgabe präsentiert wird, spielt keine Rolle.

Denn im August bedeutet es, dass wir uns den persönlichen Dingen, die nur etwas mit uns zu tun haben, stellen müssen.

Bei dieser Begegnung kann dir erst einmal keiner helfen, außer dein Schöpfer.

Natürlich ist es immer von Vorteil, wenn man sich als Familie oder Gruppe einem Thema stellt und gemeinsam durch diese Zeit gehen kann.

Das solltet ihr auch beherzigen und euch umtun wer dafür in Frage kommen könnte.

Und doch gibt es deinen eignen Bereich, den nur du bewältigen kannst.

Und hier kommt es darauf an, wo wir gerade stehen.

Wie viele Prüfungen hast du schon bewältigen müssen und wie bist du aus ihnen herausgetreten?

Jede bestandene Prüfung hat dir ein großes Maß an Kraft und Stärke mitgegeben.

Wenn du schon im Vertrauen bist und weißt, dass es eine Macht gibt, die uns lenkt und führt und egal welche Aufgabe in dein Leben tritt, du weißt dass es jetzt gerade die richtige Prüfung für dich ist.

So kann man sagen, je härter die Schule der Vergangenheit war, um so bessere Voraussetzungen hast du jetzt in dieser Zeit!

Die Schule des Lebens!

Es heißt nicht umsonst, frage keinen Gelehrten,sondern einen Erfahrenen

Was bisher von so manchen als Schwäche angesehen wurde, kann sich jetzt als Stärke zeigen.

Denn jede Niederlage, jeder Verlust, den du erlitten hast, hilft dir jetzt mit dieser Zeit der Prüfungen besser zurechtzukommen.

Da wir nicht so zufällig zu dieser Zeit hier auf Erden leben, sondern eine große Aufgabe bewältigen wollen, vielleicht auch unsere Meisterschaft machen, sollten wir den Aufgaben ins Auge blicken.

Nimm all deinen Mut zusammen und stell dich der Herausforderung. Zeig das auch du Grenzen hast und geh aus der Angst!

Denn Angst ist ja bekanntlich immer ein schlechter Ratgeber, sondern das Feld der Angst ist immer gleich destruktiv.

Egal ob du Angst vor einer Krankheit oder Angst vor einem Piks hast.

Angst ist Angst.

Aber gerade die wird uns richtig im Wege stehen und das Leben unnötig schwer machen.

So können wir nichts bewegen.

Wir müssen uns alle dieser Situation stellen, egal was du erlebt hast.

Wurdest du bisher geschont und dein Leben ist leicht gelaufen, wird es jetzt die Möglichkeit geben alles aufzuholen.

Diejenigen die schon einiges erlebt haben müssen genauso durch, aber haben vielleicht oder hoffentlich schon das Vertrauen im Gepäck, das nach der Prüfung alles in die richtige Ordnung kommt.

Wenn ihr die Wasserklangbilder kennt, wisst ihr, dass sich wunderschöne Bilder zeigen bis zu einem bestimmten Punkt. Dann ist erst einmal nichts mehr zu sehen. Wenn dieser Punkt aber überschritten wird, das heißt die Frequenz erhöht sich noch mehr, entstehen noch unglaublich schönere Bilder als zuvor.

Und ich denke an dieser Stelle stehen wir gerade.

Es ist die Sintflut da und die Arche Noah steht bereit, die Gottvertrauen heißt.

Es ist aber auch die Zeit der großen Verwirrung da.

Deshalb wenn man uns verwirren möchte, geh in dich und überprüfe, ob es der Wahrheit entspricht.

Jeder von uns kennt das Gefühl eine Gänsehaut zu erhalten, wenn wir etwas sagen oder hören, was für uns richtig ist.

Das kann man einfach nicht beeinflussen. Hier gehen unsere Zellen in Resonanz mit der Wahrheit!

Also machen wir uns bewusst, wir kommen nur gemeinsam auf die nächste Stufe und egal wo du stehst, die Herausforderungen sind für alle gleich da.

Wenn du mit den Herausforderungen vertraut bist, erinnere dich daran, wie es dir damit ging und unterstütze diejenigen, die nun alles auf einmal bewältigen müssen.

Es geht nur gemeinsam!

Und das ist wohl die allergrößte Aufgabe für uns Menschen,

denn wir wurden solange aufgehetzt, gespalten und gegeneinander aufgebracht.

Erst in der Not fangen wir an, alle Dogmen zu vergessen und sehen im anderen einfach nur noch die Schwester oder den Bruder. Und genau da erkennen wir auch die Herzmenschen.

Kein Mensch möchte den anderen derart leiden sehen, weil wir wissen, dass dieses Leid auf uns zurückkommt.

Also lasst uns den August mit all seinen Herausforderungen und Prüfungen gemeinsam bewältigen.

Gott mit uns!

In Liebe und Dankbarkeit

Eleonore

Für alle, die noch etwas Unterstützung brauchen oder Fragen haben, bin ich von Herzen gern da.

Vereinbart einfach einen Termin mit mir. Ich freue mich über jeden, der Hand in Hand mit uns geht!

Herzlich eure Eleonore

Text © Eleonore Streil

Schreibe einen Kommentar