Eleonore’s Blick in das Jahr 2015

Das Online-Seminar der „Tarotjahreslegung“ befasst sich mit den Energien, die uns alle während des folgenden Jahres begleiten werden. Mit lösungsorientierten Vorschlägen und Motivation gebe ich den Teilnehmern Impulse und somit „Werkzeuge“ an die Hand, um die Herausforderungen des Alltags besser zu meistern.

Zu wissen, welche Energien uns in der nächsten Zeit beeinflussen, macht es leichter, mit ihnen umzugehen. Zur Unterstützung biete ich in diesem OnlineSeminar lösungsorientierte Vorschläge und motiviere die Teilnehmer durch hilfreiche Impulse und Anregungen zu einer veränderten Sicht auf die Dinge, ihre Chancen wahrzunehmen und zu nutzen sowie Herausforderungen zu meistern. Die Tarotjahreslegung hilft, Ängste abzubauen und wieder ins Vertrauen zu gehen, um die Herzen für die Liebe zu öffnen.

Die Tarotjahreslegung wird nicht nur einfach vorgelesen, sondern ich begleite sie mit frei gesprochenen Anregungen, wobei ich auf einzelne Punkte gezielt eingehe. Danach beantworte ich gerne Fragen der Seminarteilnehmer im Chat.

Die kleine Seminargebühr dient lediglich einem energetischen Austausch, denn ich möchte möglichst vielen Menschen die Chance geben, sich zu informieren.

Ich wünsche mir, dass jeder Teilnehmer danach positiv gestimmt und lichtvoll ins neue Jahr startet und die Energien für sich zu nutzen weiß.

Das Seminar kann unter, akademie.questico.de Eleonores Blick in das Jahr – Tarot Jahreslegung am Sonntag, 18. Januar 2015, 18:00 Uhr ,gebucht werden.

Dauer 30 min.
Kosten 4,44 €

Vollmondmeditation mit Wunschritual

Vollmondmeditation mit Wunschritual

Am Freitag den 17.03.2014 um 18.00 – 19.30 Uhr halte ich eine Vollmond Meditation mit anschließendes Wunschritual. In der Meditation wird die Vorbereitung zum anschließenden Wunschritual gelegt. Durch die Konzentration Aller auf die jeweilige Situation eines Einzelnen oder für die Allgemeinheit, werden Energien in Bewegung gesetzt. Ziel ist es, zum Wohle Aller eine Heilung zu bewirken! Gerade in der Gruppe oder mit mehreren Personen hat dieses eine unglaubliche Kraft. Vollmond ist am Sonntag den 16.03.2014.

Wer teilnehmen möchte sollte sich bitte bei mir anmelden, 2 Plätze sind noch frei! Kosten 20 €!

Ich freue mich schon darauf!

Liebe Grüße

Eleonore

Die Rauhnächte vom 24. Dezember bis 6. Januar

Die Rauhnächte

Beginnend am 21. Dezember Wintersonnenwende oder Julnacht oder Thomasnacht

Es ist die längste Nacht des Jahres. Von nun an gewinnt die Sonne an Kraft und die Tage werden wieder länger.

An diesem Tag solltest du dir bewusst machen, was du im alten Jahr abschließen möchtest. Entzünde eine weiße Kerze und schreibe dir auf, was du loslassen willst und was du dir für das neue Jahr wünschst. Du kannst auch eine Karte aus deinem Tarot oder anderen Orakelkarten als Losung für das neue Jahr ziehen. Es ist auch zu empfehlen deine Wohnung oder dein Haus mit Räucherwerk zu reinigen. Deinen Weihnachtsbaum kannst du mit symbolischem Schmuck behängen und dir dabei wünschen, dass es in Erfüllung geht.

Die Rauhnächte vom 24. Dezember bis 6. Januar

auch genannt die Losnächte die im Zusammenhang mit „losen“ oder „vorhersagen“ stehen.

Diese Nächte sind hervorragend und haben ganz besondere Qualitäten, wenn es um Prognosen für das kommende Jahr geht. Das bedeutet, dass man auch selbst für sich Prognosen stellen kann, indem man einfach auf alles achtet – auch auf Kleinigkeiten und: ziehe jeden Tag eine Karte aus deinem Tarot oder den Orakelkarten und schreibe sie auf. Führe in den Rauhnächten ein Tagebuch – z.B.: Wen habe ich getroffen? Was ist mir heute aufgefallen? Wie war mein Tag? Welche Zeichen habe ich erhalten? Hierzu gehören auch Anrufe, Gespräche, Personen, Tiere, Botschaften, oder was dir vor die Füße gefallen ist. Sehr aufschlussreich und interessant ist es, ein Traumtagebuch zu führen und am besten gleich nach dem Aufwachen die Träume zu notieren.

Außerdem sollte man so gut es möglich ist:

  • geliehene Sachen zurückbringen
  • Rechnungen bezahlen
  • alte Angelegenheiten klären
  • sich bei denjenigen, die einen durchs Jahr begleitet haben mit einem kleinen oder großen Geschenk bedanken
  • Essen für Vögel oder andere Tiere hinstellen
  • Rückschau halten und sich auf sich selbst besinnen

1. Rauhnacht – Heilige Nacht 24./25. Dezember

steht für den Monat Januar – Das Rad des Schicksals steht für die Grundlage, heilige Familie steht für Bewusstsein und Erkenntnis, Bemühungen wenn heute die Sonne scheint, bedeutet es Glück im kommenden Jahr. (Sonne, Regen harmonisches Familienleben) In dieser Zeit ist jeder seines Glückes Schmied, was bedeutet, dass das eigene Glück, welches im Menschen wohnt und nicht von außen kommt. In dieser Zeit kannst du dein Glück schmieden! Zünde für alle, die du liebst, eine Kerze oder ein Licht an!

2. Rauhnacht – 2. Weihnachtstag 25./26. Dezember

steht für den Monat Februar – Die Mäßigkeit steht für innere Stimme, dein Höheres Selbst steht für Balance finden und in Heilung gehen.

Meditiere über diese Fragen:

  • Was begleitet mich in diesem Jahr (Menschen, Tiere usw.)?
  • Was kann ich noch loslassen?
  • Was sind meine Ziele im neuen Jahr?

Übung zur Stärkung der inneren Stimme, und welche Fragen brennen auf der Seele? Gehe in die Natur und in die Stille, konzentriere dich auf deine Fragen und bitte deinen Engel, das höhere Selbst oder deine innere Stimme, dir eine Antwort zu übermitteln. Am besten ist, du notierst dir die Antwort.

3. Rauhnacht – 26./27. Dezember

steht für den Monat März – das Gericht
steht für Wunder können geschehen, wenn du dein Herz öffnest
steht für Liebe, Hingabe, Wandlung und Glaube.

Meditiere über diese Fragen:

  • Was erfreut mein Herz?
  • Was erfüllt mich?
  • Was würde ich am liebsten machen?
  • Was mache ich mit Liebe?

Fertige dir ein Vision-Board an. Alle Wünsche, die du hast oder Ziele in deinem Leben bringst du symbolisch oder schriftlich an deine Wunsch-Collage. Das können kurz-, mittel-, oder langfristige Wünsche sein.

4. Rauhnacht – 27./28. Dezember

steht für den Monat April – der Turm
steht für Aufbruch
steht für Drehbuch neuschreiben

Meditiere über diese Fragen:

  • Was kann ich bereinigen?
  • Wie kann ich Altes durch Neues ersetzen?
  • Was belastet mich sehr?

Schreibe am besten auf, was dich sehr negativ berührt. Das kann ein Streit sein, ungute Nachrichten, schwere Träume oder alte Situationen aus der Vergangenheit. Dann schreibe dein neues Drehbuch, indem du alles Negative umwandelst ins Positive. Stelle dir vor, wie alles Alte und Negative aufgelöst wird, z.B. durch Verbrennen und indem das Positive in einer weißgoldenen Lichtsäule aufgeladen wird.

5. Rauhnacht – 28./29. Dezember

steht für den Monat Mai – Die Welt
steht für Sicherheit und Ordnung
steht für Verzeihen und Vergeben

Meditiere über diese Fragen:

  • Wo gehöre ich hin, wo ist mein Platz?
  • Wer begleitet mich schon ein Leben lang?
  • Was kann ich für meine Familie tun, oder um Freundschaften zu pflegen?
  • Welche Beziehungen, Freundschaften sind auseinander gegangen?

Schaue mit diesen Fragen auf dein Jahr zurück und erkenne die Siege, Niederlagen, deine Leistungen oder Beiträge, die du geleistet hast. Kannst du dich selbst lieben? Kannst du dir selbst verzeihen oder vergeben? Nimm eine Kerze mit der Farbe deiner Wahl, gehe in dich und dann kannst du für dich selbst und andere diese vier Sätze anwenden:

Es tut mir leid.
Bitte, verzeihe mir.
Es tut mir leid.
Ich liebe dich,
danke!

6. Rauhnacht – 29./30. Dezember

steht für den Monat Juni – Die Sonne
steht für Lebensziel, Lebensbund
steht für Lebensfreude und Harmonie

Meditiere über diese Fragen:

  • Was hinterlässt dir das alte Jahr an Erkenntnis, Erlebnissen, Eindrücken?
  • Was möchtest du im alten Jahr zurücklassen?
  • Was möchtest du im neuen Jahr einladen?

Dieser Tag steht für deine Lieben, also Familienleben, Partner, Kinder. Verbinde dich energetisch mit ihnen, und überlege, was du deinen Lieben schenken möchtest. Überreiche das Geschenk oder ein Symbol, das du weitergeben möchtest. Dann lass auch du dich von deinen Lieben beschenken. Bedanke dich dafür und segne deine Familie.

Du kannst auch mit der liegenden Acht arbeiten. In dem einen Kreis bist du und im anderen Kreis die Person oder Situation, die du ins Positive umwandeln möchtest. Dann lasse erst das blaue Licht und anschließend das goldene Licht in der Form der liegenden Acht fließen.

7. Rauhnacht – 30./31. Dezember

steht für den Monat Juli – Der Mond
steht für Vorbereitung auf das Kommende
steht für Übergang – neue Möglichkeiten

Man sollte neue Vorsätze für das neue Jahr fassen:

  • Man sollte seine Wohnung mit Weihrauch ausräuchern.
  • Silvesteressen, Sauerkraut, Erbsen stehen für Wohlstand, Schweinefleisch für Glück
  • Der Teller sollte leergegessen werden, weil das Geldsegen im neuen Jahr bringt.
  • Aber vom Essen sollte etwas übrigbleiben, das im neuen Jahr genug davon da ist.
  • Essen mit den Naturwesen teilen; am besten an die Wurzeln eines Obstbaumes legen.
  • Man sollte im Kreise seiner Lieben sein.
  • Rote Unterwäsche verspricht glückliche Liebesstunden im neuen Jahr 🙂
  • Und: Träume, die in der Silvesternacht geträumt werden, gehen in Erfüllung!

8. Rauhnacht – 31. Dezember / 01. Januar

steht für den Monat August – Die Kraft
Geburt des neuen Jahres

  • Hufeisen aufhängen, bringt Glück
  • Man sollte keine Wäsche zum Trocknen aufhängen.
  • Man kann seine Wohnung mit Weihrauch ausräuchern oder segnen.
  • Neujahrsessen: Linsensuppe, Sauerkraut mit Würstchen
  • Wenn man mit Kleidern in einen kalten Bach springt, fördert es die Gesundheit.
  • Heiratswillige Frauen stellen sich vor ihr Haus und werfen einen Pantoffel über die linke Schulter. Weist dieser mit der Spitze vom Haus weg …, wird geheiratet 🙂

9. Rauhnacht – 01. / 02. Januar

steht für den Monat September – Die Herrscherin
steht für Herkunft und Geburt
steht für Wachstum, Lebenslauf,
Das neue Jahr ist geboren.

Es ist die Zeit, sich auf Körper, Geist und Seele auszurichten. Den natürlichen Entwicklungsprozess anzunehmen und auf die innere Stimme hören.

  • Entzünde ein Licht für das neue Jahr.
  • Bitte um den Segen für das neue Jahr.
  • Segne das neue Jahr und lasse das goldene Licht von deinem Kronenchakra in dein Herz und in deine Hände fließen.
  • Achte dabei auf deine Empfindungen.
  • Stelle dir vor, wie du deinen Segen aussendest.

10. Rauhnacht – 02. / 03. Januar

steht für den Monat Oktober – Die Gerechtigkeit
steht für Gerechtigkeit, Harmonie, Taten des Herzens
steht für Ehrlichkeit und Klarheit

Die Vergangenheit liegt hinter uns, und die Zukunft ist noch nicht da. Wir leben und erleben das JETZT. Jede Minute bietet die Möglichkeit, sich neu auszurichten, um bereichernde Erfahrungen zu machen. Damit erschaffst du deine Zukunft!

Meditiere über diese Fragen:

  • Was möchtest du in Harmonie bringen?
  • Wann hörst du auf die Stimme deine Herzens?
  • Wie nutzt du deine Gedanken, deine Visionen in Wort und Tat?
  • Welche Situationen sollen in Klarheit gebracht werden?

Beginne im Jetzt und im Geiste deine Lebenssituation zu verbessern. Erschaffe dir gedanklich, was du in diesem Jahr verbessern oder verändern möchtest, und siehe, was du dazu beitragen kannst. Jede Veränderung in deinen Leben beginnt im Jetzt und zunächst in dir selbst!

11. Rauhnacht – 03 / 04. Januar

steht für – den Monat November – Der Tod
steht für Loslassen, Abschied nehmen
steht für Beschäftigung mit den Tod

Unsere Zeit hier auf Erden ist zeitlich begrenzt. Wenn wir aus dem Herzen heraus handeln, können wir viel bewegen. Versuche, dein Leben zu ordnen und überlege dir, was du erleben möchtest oder was deinem Leben Erfüllung bringt.

Meditiere über diese Fragen:

  • Was ist mein Lebensziel?
  • Was will ich hier auf die Erde bringen?
  • Warum bin ich hier?
  • Was ist mein Lebenssinn?

oder

  • Was ist endgültig vorbei?
  • Wovon möchte ich mich befreien?
  • Was will nun losgelassen werden?

12. Rauhnacht – 4./5. Januar und 5./6. Frau Holle Tag

steht für den Monat Dezember – Der Wagen
steht für Nacht der Wunder
steht für Vorbereitung für die Perchtenacht

Der Siegeswagen wird dem Tierkreiszeichen Schütze zugeordnet. Die Karte steht ebenso für die Fähigkeit über sich hinauszuwachsen, für das Überwinden animalischer Instinkte, für den Sieg über solche tierischen Eigenschaften. Heute kann ein Stein ins Rollen kommen. Es geht los. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, Unternehmungen zu starten. Lenke deine Aufmerksamkeit auf dein Ziel und mach dir bewusst, alles zu veranlassen, was du für diese Unternehmung brauchst. Sollte deine Tagesplanung eher ruhig sein, kann dich dieser Tag mit einem Aufbruch in eine neue Zeit inspirieren. Oder du kannst eine problematische Situation erfolgreich lösen. Der 5. Januar ist schon ein besonderer Tag. Lenke deine Aufmerksamkeit auf dein Ziel und veranlasse alles, was du dazu brauchst. Was in den vergangenen Rauhnächten nicht so gut gelaufen ist, kannst du heute erfolgreich lösen.

Meditiere über diese Fragen:

  • Was ist mein Ziel?
  • Wie bringe ich den Stein ins Rollen?
  • Wann ist ein guter Zeitpunkt für den Start meiner Unternehmungen?

Dieser Tag soll genutzt werden um sich auf die bevorstehende Nacht, die einen besonderen Segen und Zauber beinhaltet, vorzubereiten.

  • Träume dieser Nacht gehen in Erfüllung,
  • Kopfbedeckungen werden geräuchert, was Klarheit bringt, die Konzentration fördert und Kopfschmerzen vorbeugt.
  • Um Mitternacht kann man die Dreifaltigkeit am Himmel erblicken, und drei Wünsche gehen in Erfüllung.
  • Der Dreikönigswind ist ein heiliger Wind, der das Haus segnet. Deshalb sollte man um Mitternacht alle Türen und Fenster aufmachen, um den Segen in Haus zu lassen.

Frau Holle Tag 05. / 06. Januar

Der 6. Januar ist der Abschluss der Rauhnächte.
Die Heiligen Drei Könige haben das Christkind erreicht und segnen es.
Um Mitternacht wird die „wilde Jagd“ beendet.
Nun zeigt uns Frau Holle, wie es weitergeht.
Wird man zur Goldmarie oder Pechmarie 🙂
Menschen, die viel Gutes getan haben und fleißig sind, werden belohnt.
Nur auf ihren Vorteil bedachte, faule, gierige und eigennützige Menschen sollten ihre Sichtweise verändern.

Die Sternensinger ziehen umher, um die Häuser zu segnen, indem sie mit geweihter Kreide die Buchstaben C+M+B über die Haustüre schreiben.

  • Glücksmünzen werden in Brot oder Kuchen eingebacken. Wer das Stück mit der Münze erhält wird in diesem Jahr Glück haben.
  • Scheint die Sonne so kündigt sich ein friedliches Jahr an.

Am 6. Januar schließen sich die Tore der Anderswelt, und die „wilde Jagd“ wird beendet. Deshalb sollte auch an diesem Tag der Weihnachtsschmuck und Christbaum entfernt werden. So wird Platz für neue Energien geschaffen.

So, meine Lieben, ich hoffe, mit dieser Reihe konnte ich den alten Brauch der Rauhnächte ein wenig wiederbeleben 🙂

Das neue Jahr soll dir, lieber Leser, viele schöne und ungeahnte Segnungen bereithalten!

Erwarte das Beste und erhalte es!

Seid gesegnet!

Eure Eleonore

Die Raunächte – 21. Dezember Wintersonnenwende – Julnacht – Thomasnacht

Die Rauhnächte

Beginnend am 21. Dezember

Wintersonnenwende oder Julnacht oder Thomasnacht

Es ist die längste Nacht des Jahres. Von nun an gewinnt die Sonne an Kraft und die Tage werden wieder länger.

An diesem Tag solltest du dir bewusst machen, was du im alten Jahr abschließen möchtest. Entzünde eine weiße Kerze und schreibe dir auf, was du loslassen willst und was du dir für das neue Jahr wünschst. Du kannst auch eine Karte aus deinem Tarot oder anderen Orakelkarten als Losung für das neue Jahr ziehen. Es ist auch zu empfehlen deine Wohnung oder dein Haus mit Räucherwerk zu reinigen. Deinen Weihnachtsbaum kannst du mit symbolischem Schmuck behängen und dir dabei wünschen, dass es in Erfüllung geht.

Eleonore’s Tarot – Adventskalender

1. Dezember – 1 Advent

Der Eremit IX – Erzengel Raziel – Planet Neptun

Heute beginnt der Dezember. Dieser Tag ist dein Tag! Nimm dir Zeit für dich und lass die Hektik und den Stress hinter dir. Widme dich deinen Pflichten mit deiner ganzen Aufmerksamkeit und entziehe dich dem Bedrängen. Es heißt, wir sollten bei uns bleiben. Sehen wir auf die Weihnachtsgeschichte, so erkennen wir ein junges Paar, das seine Situation vollkommen akzeptierte und nicht bewertet hat. Sie blieben im Vertrauen, und es wurde ihnen ein König geschenkt.

Ein König der Liebe!

Deshalb bleibe bei dir, höre auf deine Stimme des Herzens! Und die Liebe kommt zu dir!

2. Dezember

Die Herrscherin III – Erzengel Gabriel – Jungfrau

Heute sollten wir auch einmal, trotz beginnendem Weihnachtsstress, uns eine Auszeit gönnen. Kein schlechtes Gewissen haben und den Augenblick genießen! Dir etwas Gutes tun!

Vor uns liegen noch 22 Tage, die uns fordern, vollen Einsatz zu bringen. Heute kannst du für dich erkennen, dass man mit Ruhe gute Impulse und kreative Ideen in das Arbeitsleben einbringen kann.

Und, was du heute mit einer Gelassenheit beginnst, wird wachsen und gedeihen und einen natürlichen Entwicklungsprozess annehmen.

Hörst du auf deine innere Stimme, wirst du heute richtig liegen!

3. Dezember

Der Narr 0/XXII– Erzengel Metatron – Pluto

Die Stille Zeit ist auch eine Zeit des Nachdenkens, in sich gehen. – Aber nicht heute! 🙂

Heute sollst du mit einer spielerischen Leichtigkeit durch den Tag gehen und die Welt vielleicht auch mal mit den Augen eines Kindes betrachten. Sei offen und bewerte nicht. Gehe voller Freude durch die Straßen und lass den Glanz der Lichter in deinen Augen spiegeln. Und wenn du heute in einer bestimmten Situation von Neuem beginnen musst … chill your base! Lass deine alten Muster los und mach dir klar, dass es dir neue Möglichkeiten bringt!

4. Dezember

Der Stern XVII – Erzengel Jophiel – Venus

Die Sterne stehen heute gut! Macht auf die Tür, die Tor macht weit …

Ja, ist den schon Weihnachten?

Noch nicht 😉 aber dieser Tag ist gut für Überraschungen. Auch, wenn die Zusammenhänge noch nicht klar zu erkennen sind. Heute ist ein guter Tag deinen Wunschzettel für Weihnachten mit all deinen Träumen und Visionen aufzugeben. Hast du keine Wünsche? Dann lehne dich ganz relaxed zurück und erkenne das Positive in deinen Leben oder das, was gerade um dich herum geschieht!

Und! Heute ist Barbaratag! Man verschenkt Kirschzweige stellt sie ins Wasser und wenn sie am Heiligabend blühen, hat man im nächsten Jahr viel Glück!

5. Dezember

Der Mond XVIII – Erzengel Haniel – Krebs

Was wäre Weihnachten ohne Herausforderung? Es stellt sich die Frage, wo gehen wir am Heiligabend hin? Zu deinen Eltern oder meinen Eltern? Oder bin ich am Heiligabend wieder alleine?

Dieser Tag wird dich auffordern, eine Schwelle zu überschreiten oder eine Hürde zu nehmen. Mit Sicherheit wird dies eine sehr bereichernde und wichtige Erfahrung werden. Das dahinter vermutete Schreckgespenst löst sich auf und stellt sich als Illusion heraus. Versuche es so, wie es ist, anzunehmen und trotzdem aufmerksam und besonnen zu sein. Am besten, du bleibst, so oft es dir möglich ist, im Jetzt und lässt dich nicht von äußeren Faktoren ablenken. Es gibt immer eine Möglichkeit. Bleibe bei dir, damit dein Licht erstrahlt und deine Blockaden aufgelöst werden.

6. Dezember

Der Teufel XV – Erzengel Jophiel – Mars

Nikolaustag! Heute kann man seiner Schattenseite begegnen, heute wird es einem mitgeteilt :-). Bist du in Versuchung gekommen, gegen deine eigene Überzeugung zu handeln? Wird dir klar, dass heute der Tag ist, an dem all deine Ängste und unschönen Verhaltensmuster nach oben geholt werden :-). Ärgere dich nicht darüber, sondern sehe es als Geschenk an, das zu erkennen. Denn nur dann kannst du herausfinden, wo der Ursprung dafür liegt. Es ist wichtig, Licht ins Dunkel zu bringen und diese unschönen Emotionen einfach nur anzunehmen. Umarme dich dafür! Stell deinen Stiefel vor die Türe, denn Nikolaus kennt nicht nur deine Schattenseiten, sondern auch dein Licht!

7. Dezember

Der Eremit IX – Erzengel Raziel – Neptun

Dieser Tag ist dein Tag! Nimm dir Zeit, eine kleine Auszeit. Füße hochlegen oder am Abend gemütlich bei einer Tasse Tee auf dem Sofa träumen. Ja, es gibt bis Weihnachten noch viel zu entscheiden! Aber nicht heute und wenn?! … have a brake! Kurz innehalten in der Hektik, nach der inneren Stimme suchen. Und dann handle! Die Aufgaben und Pflichten, die heute auf dich warten, solltest du mit deiner ganzen Aufmerksamkeit und Liebe erledigen. Außerdem leuchten die Sterne und zeigen dir deinen Weg!

8. Dezember- 2 Advent

Der Hierophant V – Erzengel Sandalphon – Saturn

Wie gehst du in diesen Tag? Das ist die Frage! Wie wäre es mit einem Löffel Vertrauen, und einer großen Prise Mitgefühl? Das macht deinen Tag spannend, denn dann wirst du zum Ratgeber. Nicht nur für die Weihnachtsgeschenke deiner Lieben, um nicht das 11. Mal in Folge eine Krawatte oder ein Kochbuch zu verschenken :-). Verantwortungsvoll stehst du mit Rat und Tat zur Seite. Und, was ganz wichtig ist: Mit so einem Löffelchen Vertrauen und einer Prise Mitgefühl im morgendlichen Kaffee schaffst du es, deine Versprechen in die Tat umzusetzen. Die erste Kerze stand für Frieden, die zweite für Glauben. Und, meine Lieben, genau dafür steht der Hierophant! Geht heute bewusst ins Vertrauen gehen, und ein ehrliches liebevolles „Danke!“ rundet diesen Tag dann ab! … made my day! 🙂

9. Dezember

Das Rad des Schicksals X – Erzengel Michael – Steinbock

Die anstehenden Aufgaben häufen sich. Und gerade heute sollte man vielleicht schon mal einen Schlachtplan für’s Fest entwerfen ;-). Nicht laufen lassen, sondern eine Vorbestellung für die Weihnachtsgans aufgeben. Heute! 🙂

Denn heute ist die richtige Zeit, eine richtige Entscheidung zu treffen. Auch wenn wir noch nicht abschätzen können, wie das Weihnachtsfest ablaufen wird, aber mit der richtigen Entscheidung und einem hilfreichen Plan werden wir am 24.12. erkennen, dass es zu einem glücklichen Umstand führt!

10. Dezember

Die Liebenden VI – Erzengel Raphael – Merkur

Das Fest der Liebe naht, und immer mehr sollten „wir“ ein klares JA! sagen! Zu uns selbst! Die Liebenden zeigen uns, dass wir nicht zweifeln sollten, sondern jetzt die Zeit nutzen können, zu handeln. Überlege, wo du dich selbst abgehalten hast, auf die Stimme deines Herzens zu hören! Wenn du in diesem Moment nicht mehr erkennen kannst, ob es die Stimme des Herzens ist oder dein Ego, so frag dich, ob du damit einen bestimmten Zweck erreichen möchtest. Ist dein Handeln frei von Erwartungen oder dem Wunsch nach einem persönlichen Vorteil? Ist es voller Hingabe und Mitgefühl anderen gegenüber? Überwinde deine Ängste und Bedenken! Stolz macht einsam!

Gebe der Hingabe und dem Mitgefühl ein volles JA! Denn mit dieser Energie kannst du wieder zusammenfügen, was zusammengehört! Oder du überwindest dich, gehst auf einen Menschen zu und reichst ihm deine Hand! Rechne mit wundervollen Lösungen, die sich auch auf eine Zeit nach Weihnachten auswirken!

Heute solltest du darüber nachdenken, was dich hin und wieder abgehalten hat, deine Stimme des Herzens zu hören. Wo liegen die Wurzeln dieser Blockade, warum diese inneren Widersprüche?

11. Dezember

Der Wagen VII – Erzengel Metatron – Schütze

Dieser Tag eignet sich hervorragend, um Weihnachtseinkäufe zu unternehmen. Jetzt geht es los!

Am besten programmierst du schon vorab, dass du in kurzer Zeit all deine Geschenke kaufen kannst. Und das geht so:

Du siehst dir deinen Einkaufszettel genau an. Vor deinem geistigen Auge entsteht das Bild von deinem Geschenk. Du spürst regelrecht die Freude, die in dir hochkommt, dass du so mühelos genau das Produkt in den Händen hältst, welches du dir vorgestellt hast, dann kreierst du noch deinen gewünschten Preis. Natürlich sollte er einigermaßen realistisch sein ;-). So gehst du deine Einkaufsliste durch. Für einen gewünschten zeitlichen Rahmen visualisierst du folgendes: schau auf die Uhr und fokussiere die gewünschte Zeit, in der du alles erledigt haben möchtest, und dann legst du gedanklich ein rotes Band um die Uhr. So kannst du deine Tagesplanung ruhig beginnen, und du kannst problematische Situationen erfolgreich lösen 🙂

12. Dezember

Der Turm XVI – Erzengel Chamuel – Widder

Wenn dir heute Schlagartig bewusst wird das du das eine oder andere vergessen hast oder du feststellst das du mit deiner Bestellung ans Christkind doch etwas spät dran bist, sieh es als Herausforderung an! Je gelassener du bleibst und dir damit deinen Tagesplan nicht zum einstürzen bringen lässt, desto eher kannst du erkennen das auch „ dein Vergessen“ einen berechtigten Hintergrund hat. So gesehen wird dir genau das richtige Geschenk in deine Hände gelegt und du damit auch beim Beschenkten ein überraschendes Gesicht mit einen riesig großen Lächeln siehst 🙂 ….. so fühlen sich dann Gewinner! ……der Liebe 🙂

13. Dezember

Der Gehängte XII – Erzengel Gabriel – Uranus

Jetzt kann es langsam hektisch werden. Dabei befinden wir uns doch eigentlich in der „staaden Zeit“ Deine Geduld wir auf die Probe gestellt denn manches kann sich verzögern oder wird nach hinten verschoben. Wenn es gar ins Stocken kommt oder du mit den einen oder anderen überhaupt nicht gerechnet hast, möchte ich dir gerne folgendes Empfehlen. Verändere deine Position. Mit Gewalt etwas zum Laufen zu bringen kostet dir zu viel Energie und kann sich noch mehr verkomplizieren. Ein Beispiel! Du gehst am späten Nachmittag in eine Bäckerei weil du ein Baguette brauchst. Die Verkäuferin guckt etwas verträumt und bewegt sich echt langsam. Was du nicht weißt, das sie seit heute Morgen um 4 Uhr auf den Beinen ist netter weise für ihre Kollegin eingesprungen ist damit diese heim gehen konnte weil es ihr nicht gut ging. Du hast es eilig und du raunzt sie an: „ Geht’s auch ein bisschen zügiger?! Mein Gott so was langsames, mir läuft die Zeit davon und die träumt vom Christkind!“ ……….FRUSTRATION

Naja, was soll ich sagen!? Genau das was du NICHT wolltest passiert! Dadurch kam es zur Debatte und die Verkäuferin hatte nun auch keine Lust dir das gewünschte Brot aus der Backstube zu holen. Mit einen : „ Tut mir leid, haben wir nicht mehr!“ wirst du entlassen und kannst in die nächste Bäckerei gehen in der Hoffnung das sie noch ein Baguette haben.

Die gleiche Bäckerei, Verkäuferin und Situation. Nur das du zu ihr sagst: „ Sie sehen aber müde aus, bestimmt sind sie schon lange auf den Beinen!? ………..MITGEFÜHL Hätten sie vielleicht noch ein Baguette?“ Husch! Schon ist sie in der Backstube und bringt dir das gewünschte Baguette das sie eigentlich für sich zurückgelegt hat. 🙂

Verändere deine Position und dein Umfeld wird reagieren 🙂

14. Dezember

Die Welt XXI – Erzengel Michael – Stier

Heute kannst du die Lebendigkeit und Lebensfreude in dir spüren. Heute ist ein guter Zeitpunkt, die Seele einfach mal baumeln zu lassen. Genieße doch mal diese Adventszeit ohne schlechtes Gewissen und Druck. Treff dich mit Freunden auf den Weihnachtsmarkt. Oder lauf mit deinen Lieben in aller Ruhe durch. Guck am besten in die Augen der Kinder. Der Lichterglanz der Buden ist immer noch etwas besonderes . Es duftet überall so gut und sie ziehen dich zu diesen Karussell das immer noch so aussieht wie in deiner Kindheit. Selbst die Musik ist die gleiche. Und sie wollen eine Runde nach der anderen fahren. Du stehst da und siehst in ein glückliches Kindergesicht! Was soll’s, wenn deine Füße vor Kälte schon blau sind, deine Hände trotz Handschuhe kein Gefühl mehr haben und deine Zähne klappern :-). Das Lächeln eines Kindes und die Freude die es empfindet weil es auf einen Holzpferd sich im Kreise dreht zeigt dir, du bist jetzt zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Du schenkst ihm deine Zeit! So kannst du Freude und Zufriedenheit erlangen und ein Gefühl der Dankbarkeit empfinden. Denn die Kinder tragen die Lebensfreude in sich! …..sie möchten diese auch so gerne leben!

15. Dezember – 3 Advent

Der Magier I – Erzengel Raziel – Sonne

„Initiative“ ist heute gefragt! Wenn nicht jetzt wann dann? Du solltest dir für heute etwas Festes vornehmen. Vielleicht einen Menschen anrufen oder besuchen, den du noch einen Gefallen schuldig bist, oder schon lange Versprochenes umsetzen. Heute hast du die Macht und die Kraft Dinge zu tun die du schon lange mal tun wolltest. Du kannst und sollst heute mal zeigen was in dir steckt. Vertraue einfach deiner inneren Stimme, denn diese wird dich gut beraten. Und vor allem tue es mit deiner ganzen Liebe. Wolltest du schon lange mal ein 5 Gänge Menü zubereiten? Dann tue es! Einen Schneemann bauen? Dann tue es! Malen, Basteln, Umräumen…… tue es! Aus der Liebe am Tun entsteht die Freude. Und du kannst mit Leichtigkeit die richtigen Worte zur richtigen Zeit finden, Du wirst begeistern und überzeugen. Vertraue einfach deiner inneren Stimme!

16. Dezember

Die Kraft VIII – Erzengel Ariel – Waage

Glaube versetzt Berge! Damit ist gemeint das du stärker bist als du denkst! Hast du beruflich mit Menschen zu tun und du spürst die Anspannung der bevorstehenden Festtage, du spürst wie sich alles schon auf ein paar Tage Ruhe und Ausspannen freuen und teilweise gereizt sind. Dann gehe du in die Ruhe, denn dort liegt die Kraft! Wenn die Batterie leer ist sollte man sie aufladen. Und wenn dieses nicht möglich ist nimm dir immer wieder nur ein paar Minuten zum auftanken. Geh in deine Atmung! Nur ein paar Minuten bewusst atmen , sich darauf zu konzentrieren, bringt schon eine kleine Erholung. Oder du stehst unter Streß Hochdruck! Lass deine Hände kreisen und vielleicht auch deine Füße. Das baut den ärgsten Druck ab, Konflikte, Herausforderungen oder auch Reibereien, fordern uns nun auf, diese mit voller Lebensenergie und Vertrauen anzunehmen. Tief einatmen, ausatmen und weiter geht’s! 🙂

17. Dezember

Der Herrscher IV – Erzengel Michael – Jupiter

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsputz oder Aufräumen? 🙂 Alles glänzt und funkelt, und überall riecht es nach gebackenen Plätzchen oder winterlichen Gewürzen. Wenn nicht aus dem Backofen, dann eben von einer Duftkerze. Der heutige Tag eignet sich wunderbar, wieder ein bisschen mehr Ordnung in dein Leben zu bringen. Wir sollten ganz bewusst diesen Glanz in uns aufnehmen. Weshalb sind denn überall Lichter?! Weil es Freude und Fülle anzeigt! Weil es ein Ausdruck für etwas Besonderes ist. Gerade heute räume in dir auf, lass Veränderungen in dein Leben kommen. Lass gerade diesen Tag, einen besonderen Tag sein. Du fragst dich, warum? Weil du jeden Tag als einen besonders wertvollen Tag ansehen kannst und auch sollst! 🙂 Lass dich doch erfüllen von dieser lichtvollen Zeit. So, dass du nach außen strahlst 🙂

18. Dezember

Das Gericht XX – Erzengel Jeremiel – Fische

Ist dir noch immer kein Weihnachtsgeschenk eingefallen?! Heute hast du gute Chancen, eine Lösung zu finden. Vielleicht kannst du dir ja ein paar Minuten Zeit nehmen? Denke an die Person, die du gerne beschenken möchtest. Versuche, sie zu spüren. Dann bitte die geistige Welt darum, dir einen Impuls zu schicken. Es ist wichtig, dass du offen bist für die Möglichkeiten und Zeichen, die dich dann erreichen. Halte die Augen offen und gehe gerade heute ganz bewusst durch diesen Tag. Heute ist es sehr wichtig, dass du im JETZT lebst und somit die Möglichkeiten erkennst, die dir sich bieten, um eine Lösung zu finden. Und was ganz wichtig ist: Suche dein Geschenk mit Liebe aus. Und wenn du heute nur Impulse erhältst, so wird sich in den nächsten Tagen für dich eine Türe auftun. 🙂

19. Dezember

Der Tod XIII – Erzengel Azrael – Skorpion

Heute geht es um Veränderungen. Sollte es sich heute ergeben, dass das Weihnachtfest ganz anders abläuft als bisher, so versuche, darin nicht nur das Negative zu sehen. Jedes Ende birgt die Chance für einen Neubeginn. Es kann sich letztlich als gut herausstellen, wenn du es einfach nur akzeptierst oder annehmen kannst. Selbst wenn es „nur“ um die Entscheidung geht, das jahrelang traditionell festgelegte Weihnachtsmenü in diesem Jahr in ein neues Licht zu bringen. Lass die Vergangenheit los und gehe mit neuen Optimismus und Zuversicht in die Veränderung. Denn nur du kannst Veränderungen ins positive Licht stellen! 🙂

20. Dezember

Die Mäßigkeit XIV – Erzengel Zadkiel – Wassermann

Heute sollte man nochmals in sich gehen und darüber nachdenken, ob man den Menschen mit denen es in der letzten Zeit Spannungen gegeben hat, vielleicht die Hand reichen sollte. Es geht um den eigentlichen Hintergrund des Weihnachtsfestes. Es geht darum, sich selbst Frieden in seinen Herzen zu geben. Wir können nicht immer erkennen, weshalb sich unser Umfeld schwierig verhält oder uns das Leben schwer macht. Wir können aber für uns beschließen, dass wir anders als sonst darauf reagieren. Mit Mitgefühl, liebevoll. Es geht dabei um die richtige Mischung, das richtige Verhältnis oder auch um Heilung. Somit kannst du mit der heutigen Energie Beziehungen vertiefen oder Spannungen abbauen. Und der Zauber von Weihnachten wird dich und dein Herz erfassen. Er trägt dich über diese Zeit hinaus, und du wirst diesen Frieden im Herzen nicht mehr missen wollen!

21. Dezember -Sonnenwende oder Julfest

Die Sonne XIX – Erzengel Uriel – Zwillinge

Die Energie dieses Tages weckt in dir eine Freude. Nicht nur, weil heute der Tag ist an dem die Sonne wieder an Kraft zunimmt und die Tage länger werden! Nein! Noch viel mehr! Geh unbekümmert in diesen Tag und tue das, was du schon immer einmal gerne tun wolltest. Sei unbekümmert wie ein Kind und genieße dein Leben. Du kannst auch einfach etwas Neues tun. Trau es dir doch zu! Oder lass andere an deiner Lebensfreude teilhaben. Verschenke ein Lächeln! Nicht nur einmal. Es kommt ganz selten vor, dass dein Lächeln nicht erwidert wird. So schafft man eine harmonische Basis und erhält neue Möglichkeiten. Wusstest du, dass dein Telefonpartner, obwohl er dich nicht sehen kann, instinktiv merkt, wenn du lächelst? Deine Stimme wird dadurch weicher und harmonischer. Stell dir einen Spiegel hin und beobachte dich beim Telefonieren. Lächle! Und die Welt lächelt zurück!

22. Dezember – 4 Advent

Die Hohepriester II – Erzengel Haniel – Mond

Der vierte Advent eignet sich hervorragend, noch einmal auf deine innere Stimme zu hören. Lasse ihn in aller Ruhe auf dich zukommen und es einfach geschehen. Gehe ohne Erwartungen in diesen Tag und höre verstärkt auf deine innere Stimme. Die vierte Kerze steht für die Hoffnung. Es ist wichtig, in der Hoffnung zu bleiben, und bitte deine Engel oder geistigen Führer um Botschaften oder Zeichen. Zieh dich heute zurück, mache es dir bei einer Tasse Tee oder Kaffee mit Plätzchen einfach nur gemütlich und genieße diese Ruhe! Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Hoffnung und das solltest du dir heute bewusst machen ! 🙂

23. Dezember

Die Gerechtigkeit XI – Erzengel Raguel – Waage

Einen Tag vor Weihnachten 🙂 Am besten du bleibst ganz ruhig 😉

Blicke dem morgigen Tag ganz entspannt entgegen. Je ruhiger du bist, umso harmonischer wird das Weihnachtsfest werden. Sollte noch etwas fehlen oder noch nicht so sein, wie du es dir vorstellst, bedenke, dass alles seinen Grund hat, weshalb das Eine oder das Andere so gekommen ist. Deshalb bleibe ruhig, denn besonders heute wirst du die Konsequenzen deines eigenen Verhaltens spüren. Wichtig ist, dass du ehrlich zu dir bist und für Klarheit sorgst. Hab keine Angst, dass etwas schiefgehen könnte. Denn das, was kommt, birgt die Möglichkeit für etwas Neues. Vielleicht ein wundervolles Weihnachtsgeschenk, das es so nicht zu kaufen gibt? 🙂